Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Führungszeugnis

Jemand zeigt mit dem Finger auf ein erweitertes Führungszeugnis

Führungszeugnis, © Stephan Jansen/dpa

01.12.2017 - Artikel

in Antrag für ein Führungszeugnis bedarf keiner besonderen Form. Der Antrag muss lediglich Ihre vollständigen Personendaten enthalten und persönlich unterschrieben sein. Sie können den Antrag (im Original) direkt an das Bundeszentralregister schicken. Allerdings müssen Sie vorher Ihre Unterschrift und Ihre Personendaten beglaubigen lassen. Dies können Sie entweder bei der Botschaft oder bei einem Notar oder einer Marie in der Côte d'Ivoire erledigen.

Führungszeugnisse werden vom Bundeszentralregister in Bonn ausgestellt. Die genaue Anschrift lautet:

Der Generalbundesanwalt
Bundeszentralregister
53094 Bonn

Die Gebühr für das Führungszeugnis beträgt 13,- €, die vor der Ausstellung auf das folgende Konto zu überweisen sind:

Empfänger: Bundeszentralregister
Landeszentralbank Bonn
Konto-Nr.: 38001005
BLZ: 38000000

Den Beleg fügen Sie am besten dem Antrag bei.

Das Führungszeugnis kann nur an Ihre Privatanschrift übersandt werden. Eine Übersendung an die Botschaft ist nur im Ausnahmefall möglich. Ein Führungszeugnis wird immer in deutscher Sprache ausgestellt. Sein Inhalt bestimmt sich nach dem Bundeszentralregistergesetz (BZRG).

http://www.bundesjustizamt.de